Online-Einkauf lohnt

Im Spiegel ist unter dem Titel „Warum online Einkaufen sich lohnt“ ein netter Artikel zum Online-Shopping erschienen. Deren Fazit: Generell sind Verbraucher online besser gestellt, als beim Ladenkauf.

„Die Rechtssprechung ist extrem verbraucherfreundlich“ wird die Fachanwältin für IT-Recht Sabine Heukrodt-Bauer zitiert.

So besteht ja grundsätzlich ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Wir bei QuickAudio bieten sogar ein Rückgaberecht von einem Monat. Das hat man im Laden so nicht. Hier kommt es auf die Kulanz des Händlers an, ob Waren zurückgenommen werden.

Der Spiegel geht auch auf die verschiedenen Siegel ein und konstatiert, dass sie unterm Strich eher nutzlos sind. Daraufhin folgt ein Zitat der Leiterin der Abteilung Geld und Recht in der Verbraucherzentrale Hamburg:“Es gibt zu viele und es ist eine vorgegaukelte Sicherheit. Wenn der Laden in die Insolvenz geht, sieht man sein Geld trotz Siegel nicht wieder.“

Und prompt meldete sich Trusted Shops und wehrte diese Aussage ab. Denn dort biete man sehr wohl die Möglichkeit, sein Geld in einem solchen Fall zurück zu erhalten. Zeigt uns, dass auch Verbraucherzentralen nicht immer Bescheid wissen…


Thema: Allgemein, Rechtliches Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.