Windows Update iss voll cool, eyh

Das automatische Windows Update ist an sich eine ganz praktische Sache. Dachte ich zumindest bis vorgestern. Da wurde ich eines Besseren belehrt. Unser Hauptrechner, an dem alle Fäden so rein netzwerktechnisch zusammenfließen, war also der Meinung: „Windows Update mach üsch nüsch mehr mit“.

Vielleicht war es auch anders herum und Windows Update meinte, den Rechner nicht mehr leiden zu können.

Fakt ist, dass sich das Teil permanent herunterfuhr, um dann mit erneutem Elan Windows Update Teil drei von drei installieren zu wollen. Das blieb bei 0% stehen und der Rechner fuhr herunter, um dann mit erneutem Elan Windows Update Teil drei von drei installieren zu wollen. Das blieb bei 0% stehen und der Rechner fuhr herunter, um dann mit erneutem Elan Windows Update Teil drei von drei installieren zu wollen. Das blieb bei 0% stehen und der Rechner fuhr herunter, um dann mit erneutem Elan Windows Update Teil drei von drei installieren zu wollen. Das blieb bei 0% stehen und der Rechner fuhr herunter…

Deja vu oder was? Auf jeden Fall war der Rechner nicht mehr zur normalen Windows Tätigkeit zu überreden und es folgte, was folgen muss. Als Windows-Absturz-erfahrener User hat man immer eine Sicherung parat. Die ist nun drauf und siehe da – auch Windows Update und unser Rechner mögen sich wieder.

Eigenartig…


Thema: Off Topic Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.