DVDs + Lernen = DVD Lernkurs | Ein Interview

DVD Lernkurs - auch bei QuickAudio zu habenSeit 2004 werden von der Firma DVD Lernkurs interaktive Lernkurse zu verschiedenen Audio- und Videoprogrammen angeboten. Die Palette reicht von Cubase über Audio Freeware bis hin zur komplexen Videobearbeitung mit Pinnacle Studio und Konsorten.

Grund genug für uns von QuickAudio, mal nach zu fragen und Ihnen so ein Bild dieser rührigen Firma zu vermitteln. Ein kleines Interview…

1] Vielleicht ganz kurz etwas zu deiner Person…
Hallo, mein Name ist Gavin Lucas, Autor und Geschäftsführer von DVD Lernkurs.

Mit Musik und Video groß geworden bin ich eigentlich auf dem Amiga (Protracker & Co), bei dem diese Bereiche ja schon wesentlich früher ein Thema waren. Berufsmäßig hab ich mich dann auch sehr früh mit diesen Themen beschäftigt, als diese für PCs interessant wurden.

2] Wie kamst du oder ihr auf die Idee, DVD Lernkurse anzubieten?
Einige Jahre hatte ich Schulungen für Grafik- und Videobearbeitung angeboten. Relativ früh war da klar, dass es viele Leute gibt die Interesse haben, sich eine teure Schulung aber nicht leisten mögen. So kam relativ schnell der Gendanke die Schulungen auf Video anzubieten und damit eine größere Zielgruppe zu erreichen.

Als die Technik soweit war, wurde diese Idee dann auch schon sehr früh in die Tat umgesetzt. Damals noch bei der Firma für die ich gearbeitet hatte, ab 2004 dann mit meinem eigenen Verlag DVD Lernkurs.

3] Machst du die Videos allein?
Ganz am Anfang ja. Mittlerweile sind verschiedene freie und feste Mitarbeiter daran beteiligt. Gerade bei Autoren sind wir natürlich auch immer auf der Suche. Sollte sich also jemand berufen fühlen, freue ich mich natürlich immer über eine Kontaktaufnahme!

4] Bei so vielen Kursen, die ihr anbietet, gab es doch bestimmt auch „Pleiten, Pech & Pannen“. Hast du eine Annekdote für uns?
Klar, da gabs schon einiges. Die Einleitung im Booklet zum ersten Ableton Live Kurs schließt mit dem Satz „Nun viel Spaß mit Cubase“. Das war schon peinlich. Obwohl mehrere Leute plus Lektorat das zur Korrektur gelesen hatten, hat sich dieser Fehler bis in den Druck eingeschlichen. Aber sowas passiert halt…

Auch haben wir natürlich schon auch immer mal wieder Programmabstürze bei den Lernkursaufzeichnungen. Sowas muss dann natürlich rausgeschnitten werden. Oft finden wir auch Fehler, die bisher noch keiner entdeckt hatte (selbst in Funktionen die schon jahrelang enthalten sind). Die Firmen sind dann erst meist skeptisch. Bisher hat sich da aber immer rausgestellt, dass wir tatsächlich bisher unbekannte Fehler entdeckt hatten.

5] Welches Equipment benutzt ihr denn für die Aufnahmen?
Eigentlich nichts besonderes. Verschiedene PCs mit unterschiedlichen Windows-Versionen, sowie einen Mac mit OSX. Dann natürlich noch ein ganzer Stapel an unterschiedlicher Video- und Audiosoftware, z.B. Adobe Premiere, Samplitude, Cubase, Photoshop, etc.

6] Wenn du an all die produzierten Kurse denkst – gibt es für dich einen Favoriten, mit dem du besonders gern gearbeitet hast? Oder anders gefragt, welches der Programme nutzt du privat?
Privat nutze ich Cubase 5 zum Musik machen. Leider ist dafür im Moment nicht mehr so viel zeit wie früher… Besonders gerne hab ich im Videobeareich mit AVID Liquid gearbeitet, das aber leider nicht mehr weiterentwickelt wird.

Zum Aufzeichnen hat vor allem der Kurs „Hands On Synthsound“ Spaß gemacht. Das war mal was ganz anderes. Freu mich da auch schon auf Teil 2, der gerade vom Autor Moogulator begonnen wird.


Danke Gavin!
DVD Lernkurs Titel gibt es auch bei uns im Musikladen in Leuna oder im QuickAudio Onlineshop.


Thema: Interviews Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.