Bestell-Deadline: 20. Dezember

Versandtechnisch liegt Weihnachten dieses Jahr ungünstig. Denn dieses Jahr fällt Heilig Abend a) auf den 24. Dezember 😉 und b) – der ist ein Montag. Nun könnte man sich dem Trugschluss hingeben, wenn ich Freitag noch Lagerware bestelle, dann kommt die auch bis Montag an… Sind ja schließlich noch zwei Wochentage dazwischen…

Das könnte klappen, aber eben auch nicht. Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Wer liefert denn z.B. das bestellte Paket? DHL? UPS? GLS? DPD? Nicht alle Versanddienstleister liefern auch tatsächlich an Heilig Abend aus. Da wird’s schon ungewiss.

Noch schlimmer aber wäre z.B. nachfolgendes Szenario:
Ich bestelle Freitag nachmittag 16:47 Uhr im guten Glauben, dass mein Paket schon am Samstag, aber spätestens am Montag (Heilig Abend – wir erinnern uns) bei mir eintrudelt. Die Ware ist lagernd – steht ja so im Shop.

Dumm nur, dass für Freitag die Paketabholung durch sämtliche Dienstleister bereits erfolgt ist. Noch dümmer, dass Samstag KEIN (in Worten: KEIN) Versanddienstleister uns beehren wird, um Pakete zum Versand abzuholen. Folglich kann rein physikalisch das Paket weder Samstag noch Montag ankommen… 🙁 Da sind lange Gesichter unterm Baum garantiert!

Bis wann denn nun?
Richtig garantieren können wir natürlich auch nichts, aber wenn man DHL und Co. Glauben schenken darf, dann sollte bis zum 20. Dezember die Bestellung erfolgt sein, damit es bis zum Fest auch da ist.

Am besten einen Knoten in den Kalender oder ein Kreuz ins Taschentuch machen, damit man es auch ja nicht vergisst…

Da war doch noch was…
Sämtlichen Risiken einer ungewissen Zustellung geht man natürlich aus dem Weg, wenn man uns vor Ort im Musikladen in Markkleeberg besucht und sein „Schätzchen“ gleich mitnimmt. Getreu dem Motto: Was man hat, das hat man…


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.