NAMM 2011: Akai EIE

NAMM 2011: Akai EIE

Wie forderte einst unser Titan Oli Kahn: „Wir brauchen EIER! EIER brauchen wir!“.

Akai ist auf dem besten Weg dahin, auch wenn ihnen unterwegs offenbar ein ‚R‘ abhanden gekommen ist 🙂

Im stylischen Retro-Look präsentierte Akai auf der Winter NAMM 2011 den Electromusic Interface Expander – kurz eben EIE.

EIE ist ein Desktop USB Audio/MIDI Interface und eignet sich optimal für Projektstudios und portable Anwendungen.

Vier Audio Ein- und Ausgänge ermöglichen Aufnahmen bis zu 24-Bit mit nahezu jeder DAW oder Musiksoftware auf einem Mac oder PC. Neben der USB-Verbindung zum Computer sind drei weitere USB-Eingänge vorhanden, worüber sich weitere USB-Controller, Festplatten etc. anschließen lassen. Das kompakte Recording Interface bietet qualitativ hochwertige Komponenten wie vernickelte Klinkeneingänge, analoge VU-Meter und ist in einem robusten Aluminiumgehäuse untergebracht.

Features:

  • USB Audio Interface mit einer Auflösung von bis zu 24-Bit
  • Vier XLR/Klinke Combo Eingänge inklusive Phantomspannung und Lautstärkeregelung
  • Vier vernickelte 6,3 mm Klinkenausgänge ermöglichen den Betrieb mit zwei separaten Monitorpaaren
  • Zwei hochwertige VU Level Meter mit umschaltbarer Referenz
  • USB Hub bietet drei zusätzliche USB Ports zum Anschluss weiterer USB-Peripherie
  • 5-Pol DIN MIDI Interface
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang mit wählbarem Kanal und Direct Monitoring Auswahl
  • Desktopdesign in robuster Ausführung

Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.