SPL blogt

Bei Firmenblogs ist das ja so eine Sache. Viele beschränken sich darauf, „lediglich“ neue Produkte vorzustellen etc. Manche aber, so wir ja auch, wollen Sie auch am Firmengeschehen teilhaben lassen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Und auch SPL gehört ab sofort in diese Riege. Denn SPL blogt…

Hier die offizielle Pressemitteilung dazu:

SPL ruft den SPL-Blog ins Leben, um in einen direkten Dialog mit Kunden und Interessenten zu treten.

Mit www.spl-blog.com verfolgt SPL keine primär kommerzielle Strategie, sondern das Ziel, sich mit Anwendern und potenziellen Benutzern auszutauschen. Die niederrheinische Firma wählte den Blog als Plattform, um einen einfachen und direkten Austausch zu ermöglichen. Der Blog wird daher auch zunehmend häufige Fragen zu SPL-Produkten beantworten.

Im Interesse einer bunten und bereichernden Ideenmischung entschied sich SPL für einen mehrsprachigen Blog, aktuell auf Deutsch, Englisch, Französisch und Japanisch. Zur Zeit beinhalten die Hauptkategorien im Blog globale und lokale Nachrichten, Artikel zu Entwicklungen im Hard- und Software-Bereich sowie Präsentationen von SPL-Kunden. Natürlich kann jeder Beitrag von den Besuchern kommentiert, diskutiert und ergänzt werden.

Jede Sprache im Blog verfügt über ihren eigenen Inhalt, resultierend aus einer Mischung aus globalen und lokalen News. So ist ein Artikel über die Entwicklungsarbeit am modularen Kanalzug Frontliner in allen Sprachen verfügbar, während der Bericht über die IMSTA FESTA-Messe in Tokyo nur im japanischen Blog-Bereich zu lesen ist.

Der SPL-Blog ist somit nicht nur ein Blick nach außen auf weltweiter und lokaler Ebene, sondern auch ein Blick auf die innere Ebene der SPL-Hard- und Software-Entwicklungsabteilungen. Die Anwenderseiten werden den Besucher möglicherweise auch entdecken lassen, dass ein Tonstudio, Musiker oder Toningenieur sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Eine Übersicht aller bei QuickAudio erhältlichen Produkte von SPL gibt es hier.


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.