Nicht so schön: Preiserhöhungen

Ein Thema, welches weder uns, noch Ihnen gefallen dürfte. Es geht um Preiserhöhungen. Für uns weniger angenehm, weil wir dadurch alle Artikel eines Herstellers neu kalkulieren und in der Warenwirtschaft anpassen müssen um diese dann im Laden und im Webshop auszupreisen.

Für Sie nicht so angenehm, weil Sie tiefer in die Geldbörse greifen, respektive länger dafür arbeiten müssen.

Aber wir beide (also Sie und auch wir) kommen nicht drum herum. Dieses Mal trifft es die Artikel von Rode. Der australische Mikrohersteller kam nicht mehr umhin, „Preisanpassungen“ vorzunehmen. Wir werden uns dem Schicksal beugen müssen.

Müssen wir wirklich?
Na ja *ganz verschmitzt guck* – die neuen Preise gelten ab Montag den 8. März und heute ist erst Freitag… Nun schaun Sie einmal, was Sie mit dieser Information anfangen könnten. Als kleine Hilfestellung hier die Rode Produktübersicht bei uns im Musikstore.


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.
Eine Antwort zu Nicht so schön: Preiserhöhungen
  1. Heike sagt:

    Ouh ja Nein das hört sich nicht Gut an..
    Hoffen wir das alles mit der Wirtschaft nochma besser wird..
    liebe grüße Heike