Händlerservice?

Allerorten wird von Kundenservice, Kundenzufriedenheit, Web Usability usw. geredet. Aber was ist eigentlich mit Händlerservice, Händlerzufriedenheit? Damit meine ich das nicht auf die Kunden bezogen. Händler müssen ja auch Produkte einkaufen. Und das vorzugsweise beim Hersteller.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer
Was erwarten Sie als Kunde in einem Shop? Auf jeden Fall eine Info, falls das gesuchte Produkt nicht lieferbar sein sollte oder sich die Lieferung verzögert. Viele Hersteller haben bereits reagiert und bieten uns als Händler die Möglichkeit, nach den aktuellen Warenbeständen zu schauen. American Audio, Reloop, Omnitronic, Steinberg, Image Line um nur einige positive Beispiele zu nennen. Viele andere bemühen sich zumindest, eine Auskunft geben zu können.

Aaaaaber…
Es gibt aber auch das andere Extrem. Ein namhafter Hersteller vieler MAudioprodukte wie Boxen, Midi- und Audiointerfaces oder auch DJ-Equipment wurde vor einigen Jahren von einem großen Konzern einverleibt. Bis vor Kurzem war die Konzernzugehörigkeit nicht so dramatisch, es gab einen Vertrieb hier in Deutschland und auch einen Aussendienst. Dort bekam man wenigstens ab und an Informationen zu Neuerscheinungen oder eben Verfügbarkeit. Die Artikel sind durchweg beliebt und auch von guter Qualität. Verkauft man eigentlich gern und mit ruhigem Gewissen.

Wirtschaftswunder war gestern – heute ist Wirtschaftskrise
Doch die böse Wirtschaftskrise hat es geschafft! Die deutsche Vertriebsmannschaft erhielt den blauen Brief – auch der Aussendienst wird zukünftig eingespart. Und nun passiert, was passieren muss. Beim Konzern blickt offenbar keiner mehr durch. Seit zwei Wochen warten wir nun schon auf eine Lieferung, Infos dazu bekommt man nicht so ohne weiteres. Man möge bitte eine eMail mit Bestelldatum und den bestellten Sachen senden, damit man vielleicht eine Info bekommt. Und das ist nun schon mehrfach und nicht nur bei uns passiert.

Ehrlich gesagt, ich bin sauer – nicht nur weil man zu Bestellungen nichts erfährt. Sondern über die ganze Art und Weise. Denn vom Wechsel hat man bisher nur unter der Hand erfahren. Ein offizielles Statement hat man nicht nötig.

Ich überlege ernsthaft, die Sachen aus dem Shop zu werfen.

Update Ende 2009: Fertig mit überlegen – Sachen sind nicht mehr bei uns gelistet.


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.