Preisvergleicher unter der Lupe

Eine Studie der Software-Initiative Deutschland hat sich die wichtigsten Preisvergleichsdienste vorgeknöpft und bewertet. Ziel war, Transparenz im deutschen Markt für Online-Preisvergleichsdienste zu schaffen. Im Vordergrund standen die Preisfindung mit Händlerangabe und die Datenqualität des Suchdienstes.

Für Verbraucher sicher eine wertvolle Orientierungshilfe im Preisvergleichs-Dschungel. Gibt es doch mittlerweile mehr als 200 solcher Dienstleister im deutschsprachigen Raum.

Aus Konsumentensicht geht es primär um die Frage: „Wer zeigt mir, wo ich ein bestimmtes Produkt am preisgünstigsten erhalte und liefert mir noch zusätzliche Informationen über die Händler und die Produkte?“.

Schottenland holte sich in den vier Bereichen Preis, Qualität der Suchergebnisse, Service und Verbraucherschutz den ersten Platz. Am schlechtesten schnitten Ciao.de, Preisroboter und Preisvergleich.de ab.

Die vollständige Studie gibt es hier zum kostenlosen Download.


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.
Eine Antwort zu Preisvergleicher unter der Lupe
  1. lexa sagt:

    Hi !
    Das lässt den Schluss zu das die (Ciao.de, Preisroboter und Preisvergleich.de) am meisten zahlen um am besten angezeigt zu werden. Es ist gut das sowas mal von unabhängiger Seite begutachtet wird.
    Gruß lexa