Ärger

Eine verärgerte Kundin. Sehr unangenehm. Aber wie es manchmal so ist – mehrere Faktoren kommen zusammen und dann klappt es eben nicht so, wie es sollte.

Den Ärger der Kundin kann ich natürlich nachvollziehen. Sie bestellt etwas per Vorkasse, zahlt auch gleich. Wir ordern das Produkt beim Hersteller und – und – und – erst Ende des Monats wird der Artikel wieder lieferbar sein. Verdammt…

Also wird unsere Kundin über diesen Umstand informiert. Und sie ärgert sich natürlich. Und fragt, wieso wir Artikel anbieten und verkaufen, die wir gar nicht da haben?

Das ist natürlich nicht so einfach. Gern hätten wir alle Artikel auf Lager. Aber rein finanziell ist das nicht zu machen. Ein Hersteller, mit dem wir zusammen arbeiten, hat z.B. knapp 23.000 Artikel im Sortiment. Die alle auf Lager zu haben erlauben uns weder unsere Räumlichkeiten noch unser Konto. 😉

Auf der anderen Seite – auch Otto oder Quelle haben mal klein angefangen. Und noch heute passiert es, dass man einen netten Brief bekommt, der gewünschte Artikel wird erst in einigen Wochen lieferbar sein.

Und natürlich: wir haben den eingezahlten Betrag unserer Kundin sofort rückerstattet und hoffen, dass der Ärger bald verfliegt.


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.