In der Küche

Da sitzt sie nun bei mir in der Küche – erzählt von diesem und jenem. Und ist völlig unverkrampft. Genau das ist das, was ich an ihr so schätze. Offenheit, dieser kleine Hauch Naivität in ihren Augen, dabei jedoch immer hellwach, um auch ja nichts Wichtiges zu verpassen. Der Kaffee ist frisch gekocht und wird genossen

Man kennt sich ja von früher. Erzählt natürlich auch von vergangenen Zeiten. „…weißt Du noch“ und „damals als wir…“ fallen immer wieder einmal. Genau deswegen läuft das Ganze auch so unkompliziert ab. Und wir kommen fix zur Sache und werden uns einig.

Ab November habe ich meine zweite Mitarbeiterin. 🙂


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.