Kunden sind unzufrieden mit der Produktsuche in Online Shops

dmc führte eine ad hoc Studie zu den Bedürfnissen der Nutzer beim Online Shopping durch. Und was heraus kam ist nicht überraschend – zumindest nicht für mich. Die Produktsuche ist einfach mal grottenschlecht bei den meisten Shops. Zu viele, gar keine oder noch schlimmer, unrelevante Treffer werden angezeigt. Aber man kann dagegen etwas tun. Doch dazu später.

dmc hat Online Shopper befragt zur ProduktsucheWer suchet der findet (nicht)
Und das bestätigt auch meine Vermutung: Laut dmc wollen über die Hälfte der Besuche die Produkte über die Suche finden.

Es kursieren ja immer mal sehr unterschiedliche Prozentangaben dazu. Aber wenn ich von mir selber ausgehe, ist es mir viel zu umständlich, mich durch irgendwelche doofe unübersichtliche Navigationsleisten zu klicken. Ich geh‘ auch „suchen“. Mit mehr oder eben weniger Erfolg.

Geld zu verschenken?
Und noch eines wird deutlich: Man verschenkt erheblich Umsatz mit einer schlechten Suche. Dabei hat sicher kein Shopbetreiber Geld zu verschenken. Also ich zumindest nicht.

Fazit für mich
Wie ich ja schon einmal bei meinem Selbstversuch zur Benutzbarkeit des kommenden Shops – dauert ja nun nicht mehr lange – anmerkte, hab ich mir bereits Gedanken dazu gemacht.

Oder wie Egon Olsen* es immer sagte: „Ich habe einen Plan“.

* Kennt hier wer nicht „Die Olsen Bande“ ?


Thema: Der Shop -- On- & Offline Trackback: Trackback-URL.
Eine Antwort zu Kunden sind unzufrieden mit der Produktsuche in Online Shops
  1. herbert sagt:

    Schlecht sind fast alle online-shops, egal welcher Größe. Wenn ich bestellen, dann meist nur wenn ich einen Katalog habe und vorher raussuchen kann, was ich brauche.