Winamp wird eingestellt

Da geht wohl eine Ära zu Ende…

Wer kennt den kleinen Media-Player nicht – lange vor iTunes, FLV oder wie sie alle heißen, gab es den niedlichen, damals revolutionären Player, der MP3 Dateien abspielte. MP3? Was ist das denn? Mit Wave-Dateien kannte man sich anno ’97 ja noch halbwegs aus. Aber MP3? Die weitere Geschichte dazu kent man, heute fragt man eher, was Wave-Dateien sind 🙂 .

1999 wurde Nullsoft, die Firma hinter Winamp, dann an AOL verkauft. Wikipedia schreibt dazu: „Die Betreuung des Programms durch AOL gilt als Versagen. Ein damaliger Manager des Unternehmens äußerte im Rückblick, dass Winamp um 2000 das Potenzial gehabt hätte, die Stellung auf dem Musikmarkt zu erreichen, die später iTunes erlangt hat.

Nun also findet Winamp ein trauriges Ende. Klein und recht unscheinbar berichten Nullsoft und AOL im Downloadbereich vom baldigen Ende von Winamp. Nach dem 20. Dezember 2013 werden alle Webdienste und somit auch der Player selber nicht mehr angeboten.

Wer Winamp und/oder Plugins dafür noch einmal herunterladen will, sollte das also bis zum 20. Dezember 2013 tun. Danach verschwindet Winamp und wird allenfalls noch in Download-Archiven verfügbar sein.


Thema: Allgemein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare sind nicht mehr möglich.